Ist Fisch schlecht für Hunde? - Der Vierbeiner Blog

Ist Fisch schlecht für Hunde?

Ein klares und großes NEIN auf diese Frage. Hunde können definitiv Fisch in ihren Mahlzeiten haben, daran ist nichts Schlechtes. Wenn Sie Fisch mit Ihren Welpen teilen möchten, taucht häufig die Frage auf, ob Fisch schlecht für Hunde ist. Sie sollten wissen, dass Fisch eine der besten Proteinquellen und äußerst gesund für Hunde ist. Fisch ist eine gute Quelle, um die Energie des Hundes zu steigern.
Allerdings gibt es eine Bedingung, unter der Fisch nicht für Hunde erlaubt ist. Dies ist dann der Fall, wenn der Hund allergisch auf Fisch reagiert. Ansonsten ist Fisch für Welpen in einer bestimmten Menge sehr empfehlenswert.

Fischarten, die für Ihre Hunde sicher sind

Hier finden Sie eine Liste von Fischsorten, die für fast alle Hunderassen geeignet sind. Die Zugabe dieser Fische zu den Mahlzeiten ist ein guter Weg, um Ihren Welpen gesund zu halten.

  • Felchen
  • Flunder
  • Lachs
  • Hering
  • Wels
  • Dorsch
  • Wittling
  • Leichter Thunfisch (in Dosen)

Fischsorten, die für Hunde nicht sicher sind

Weiter geht es mit einer Liste für Sie, in der die Namen der Fische aufgeführt sind, die für Ihren Vierbeiner nicht sicher sind:

  • Hai
  • Kachelfisch
  • Schwertfisch
  • Königsmakrele
  • Weißer Thunfisch (in Dosen)

Vorteile von Fisch für Hunde

Fisch kann eine wichtige Proteinquelle für Ihren Vierbeiner sein. Er verbessert die Gesundheit des Hundes und reduziert das Auftreten von Allergien. Darüber hinaus ist Fisch reich an Omega-3-Fettsäuren, die wiederum zu einem gesunden Fell und einer gesunden Haut beitragen.
Fisch enthält die Omega-3-Fettsäure, die als entzündungshemmende Komponente in der Mahlzeit des Hundes wirkt. Allerdings sollten Sie Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie Fisch in die Mahlzeit Ihres Welpen geben, um sicherzustellen, dass er nicht allergisch gegen Fisch ist.

Können Hunde rohen Fisch verzehren?

Der Verzehr von rohem Fisch wird für Hunde nicht empfohlen. Wenn Sie Ihrem Liebling Fisch anbieten möchten, sollten Sie wissen, dass roher Fisch für die Tiere nicht geeignet ist. Wichtig ist, dass roher Fisch für trächtige Hündinnen und Welpen ungeeignet ist.
Es ist erwähnenswert, dass roher Fisch Parasiten in den Körper des Welpen übertragen kann. Er kann auch die Haut, die inneren Organe oder das Muskelgewebe schädigen.
Die Flossen und Schwänze von Fischen sollten nicht in die Hundemahlzeiten gegeben werden, da sie die Haut des Hundes schädigen können. Beachten Sie, dass gebratener Fisch ebenfalls nicht für Hunde empfohlen wird.